ML700/ mangelhafte Reichweite Handsender

ML700/ mangelhafte Reichweite Handsender

Beitragvon Norbert » Di 1. Sep 2015, 16:12

IMG_0317.JPG
IMG_0317.JPG (206.59 KiB) 3649-mal betrachtet
IMG_0315.JPG
IMG_0315.JPG (157.97 KiB) 3649-mal betrachtet
IMG_0316.JPG
IMG_0316.JPG (184.26 KiB) 3649-mal betrachtet


Hallo, ich habe dieser Tage den o.g. Garagentorantrieb montiert an ein Kipptor mit vertikaler Führungsschiene.
Hierbei habe ich auch den Chamberlain Arm 1703EML verbaut.
Der Antrieb lag schon einige Jahre( neuwertig, unbenutzt), deshalb hatte ich zunächst
entladene Akkus vermutet und diese bei einem der beiden Handsender ausgetauscht. Zunächst keine Verbesserung,
durch das verschlossene Tor kein Funkkontakt.Nachdem ich die Wurfantenne ca 1m verlängert hatte, hat sich der Funkempfang
dann schrittweise verbessert, aktuell bis ca. 3m Abstand bei geschlossenem Tor.
Ich bitte hier mal Unterstützung, wie man die Reichweite ggf. verbessern könnte.

Weiterhin habe ich Probleme mit dem Chamberlain Arm. Lt. Montageanleitung hätte der Arm wohl ca. 13mm über der Torkante montiert
werden sollen.Da mein Torprofil aber abgestuft ist, habe ich den Arm etwas nach unten versetzt(s.Foto). Ich musste somit den längeren Verbindungsarm
aus dem Originalpaket verwenden.Durch diese Armstellung ergibt sich hier nur ein geringer Anpressdruck des Tores, bei höherem Druck
biegt sich die Schiene nach oben. Ich bitte auch hier um fachmännischen Rat.

Gruß Norbert
Norbert
 
Beiträge: 1
Registriert: So 30. Aug 2015, 13:13

Re: ML700/ mangelhafte Reichweite Handsender

Beitragvon Walter » Mi 2. Sep 2015, 12:57

3m Reichweite ist ein nicht akzeptabler Wert...

Da offenbar noch 2 Sender vorliegen,
kommt nur ein Störsender / Interferenz
oder ein defekter Empfänger in Frage.

Platinenseitig (und auch sonst) ist der ML700 eher unauffällig gewesen.
Insofern ist ein defekter Empfänger eher selten, aber nicht ausgeschlossen.

Ich würde erwägen, die Platine zu tauschen,
oder einfach einen anderen Funk nachzurüsten.
Hier könnte man gar auf 868MHz umsteigen,
um gleichzeitig einer etwaigen Störung auf dem 433MHz Band zu entkommen.
Eine Info dazu ist per PN unterwegs.

Ansonsten - frisch montiert oder nicht - käme eine Austauschplatine in Frage...
Auch hier Info per PN...

Bzgl. der Belastung auf die Schiene liegt ein solch beschriebener Effekt häufig
an dem durch die Installation zu hoch sitzenden Angriffspunkt am Tor. Das
physikalische Hebelgesetz läßt uns hier wenig Alternativen offen. Ich empfehle
einfach die Schiene an dieser Stelle zusätzlich abzustützen / zu fixieren.
Walter
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 5. Jul 2011, 08:41
Wohnort: Saarwellingen


Zurück zu MOTORLIFT ML700 / ML750 / ML850

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron