Powerdrive Gurtwickler - Konzeptionsinfos

Powerdrive Gurtwickler - Konzeptionsinfos

Beitragvon Walter » Mi 7. Nov 2012, 11:07

Gurtwickler sind trotz der Chamberlain Sparte Rohrmtoren nicht aus dem Portfolio zu denken. Der Markt weist einfach
eine Nachfrage nach diesen Produkte auf. Das mag einerseits an der weniger arbeitsaufwendigen Situation dieser
Geräte (immerhin kann man diese Geräte mit einem einfachen Netzstecker mit Srom versorgen) und darüber hinaus
auch an Fenstergrößen liegen, wo ein Rohrmotor keinen Sinn macht oder schon wegen seiner Eigengröße nicht einge-
setzt werden kann. Auch wenn ich subjektiv gerne einen Rohrmotor bevorzuge, sind die Gurtwickler dennoch eine Inte-
ressante Alternative.

Steht man im Baumarkt vorm Regal, erscheinen die Auswahl mit 4 elektrischen Gurtwicklertypen zwar umfangreich,
aber je nach individueller Installation hätte man gern weitere Angaben, die dem "Normal-User" und somit der Karton-
aufschrift und der Anleitung nicht mitgegeben sind. Chamberlain beobachtet natürlich diese Fragen und erweitert die
Dokumentationen, aber ggf. hat die aktuelle Ware dieses Update noch nicht, oder die Frage ist noch nicht berück-
sichtigt. Ich will hier mal speziell Randinfos, wie die Bohrabstände aber auch die allgemeinen Modellunterschiede auf-
zeigen:

Generell verarbeiten alle Geräte Gurtbreiten Maxi-23mm (Standard) und Mini-15mm. Die mögliche Gurtlänge ist ab-
hängig von der Gurtdicke und dem jeweiligen Modell.

Hier sei natürlich auch vorausgesetzt, dass der Gurt in gutem Zustand ist und die restliche Mechanik des Rollladens
sauber läuft.

Bei meinen max. Rollladengrößenangaben gehe ich von PVC-Behängen aus. Holz- oder Aluminiumbehänge ermöglichen
dem gegenüber natürlich geringere Behanggrößen.

Hierzu sollte man (prinzipiel) erst mal noch in die Anleitung schauen, wo fast Alles schon erklärt ist:
http://www.chamberlain.de/diy/produkte/wpd_anfrage.php

Bei der Nachrüst-Montage kann man häufig die vorhandenen Bohrungen des mechanischen Gurtwicklers nutzen, bzw.
man muss nur eine neue Bohrung ausführen.

WPD25U
WPD25U.jpg
WPD25U.jpg (19.92 KiB) 5074-mal betrachtet
Hierbei handelt es sich um das Einstiegsmodell für „kleinere“ Rollläden bis max. 25kg Zugkraft
(ca.~8qm PVC-Rollladenfläche). Es können bis zu 5,5m Gurtband bedient werden (bei 1,3mm dicken Bändern 4,5 M).
Die Besonderheit ist: man kann dieses Gerät sowohl Auf- als auch Unterputz montieren. Wenn man es nicht in einen
vorhandenen Gurtkasten montiert, wird es wie ein mechanischer Aufputz-Wickler auf die geschlossene Wand montiert.
Bohrabstände: Die Abstände der Befestigungsbohrungen ermöglichen die Lochabstände 135mm, 150mm und 160mm.

WPD30U
WPD30U.jpg
WPD30U.jpg (10.29 KiB) 5074-mal betrachtet
Dieses Modell ist anders aufgebaut als die anderen Modelle und nutzt als reines Auf-Putz Gerät den
vorhandenen Gurtkasten gar nicht. Somit könnte der Gurtkasten sogar zurückgebaut werden. Viele Kunden montieren
das Gerät aber einfach darüber (äußerste Gehäusemaße 245mm x 102mm) . Es leistet eine max. Zugkraft von 30Kg
(ca.~8qm PVC-Rollladenfläche) und kann Gurtlängen von bis zu 3,4m bei 1,5mm dicken Bändern, bzw. 5m bei 1mm
dicken Bändern aufnehmen. Die Abstände der Befestigungsbohrungen spielen hier eigentlich keine Rolle - sie liegen
23cm auseinander.

WPD45UP
WPD45U.jpg
WPD45U.jpg (11.97 KiB) 5074-mal betrachtet
Hier ist nun ein reines Unterputz-Gerät (es ragen nach Montage aber noch Gehäuseteile aus der Wand
heraus), welches den vorhandenen Gurtkasten nutzen möchte. Es können Gurtlängen von 5,2m bei 1,3mm dicken Gurten
bis zu 7,6m bei 1mm dicken Gurten bedient werden. Die Zugkraft liegt bei max. 45Kg (ca.~10qm PVC-Rollladenfläche).
Das Gerät bietet eine 24h Timerfunktion/Automatikbetrieb. Der Anschluss erfolgt über ein beiliegendes 220V Kabel
mit Euro Stecker. Die Abstände der Befestigungsbohrungen ermöglichen die Lochabstände 165mm, 175mm und 185mm.
Das Gerät hat übrigens eine Außenlänge von 225mm.

WPD60UP
WPD60U.jpg
WPD60U.jpg (10.65 KiB) 5074-mal betrachtet
Nahezu Baugleich mit dem WPD45UP. Hier ist darüber hinaus eine umfangreiche 24h Timerfunktion mit
Display und Zufallsprogramm integriert. Der Anschluss und die Bohrabstände sind identisch mit dem WPD45UP.
Walter
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 5. Jul 2011, 08:41
Wohnort: Saarwellingen

Re: Powerdrive Gurtwickler - Konzeptionsinfos

Beitragvon MichaelR » Mi 5. Dez 2012, 09:32

WPD45/WPD60

05-12-12_0916.gif
05-12-12_0916.gif (156.48 KiB) 4959-mal betrachtet
MichaelR
 
Beiträge: 114
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 10:14


Zurück zu Rollladenantriebe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron