Drehgeber der Antriebe fällt aus

Drehgeber der Antriebe fällt aus

Beitragvon Marten » Mo 2. Nov 2015, 17:05

Guten Tag,
ich habe bereits vier defekte Antriebe an unserem Tor festgestellt. Immer ist es das gleiche Problem: Feuchtigkeit dringt in das Motorgehäuse, der gesinterte Magnet verformt sich oder fällt auseinander und der Antrieb fällt aus. Ich habe die Anlage bereits einmal komplett ausgewechselt (deshalb insgesamt vier Antriebe) aber das Problem ist nach etwa einem Jahr wieder aufgetreten. Ist die Schwachstelle bekannt und behoben? Machen weitere Reparaturen überhaubt Sinn oder sollte ich das Modell wechseln.
Marten
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 2. Nov 2015, 15:42

Re: Drehgeber der Antriebe fällt aus

Beitragvon Walter » Di 3. Nov 2015, 08:30

Nun - Antriebe mit potentiellen Schwachstellen werden von Chamberlain

"normalerweise" nicht produziert/verkauft

und mehrfach/routinemäßig auftretende Pobleme mit eindringender Feuchtiglkeit

bei irgendwelchen Modellen sind mir hier (natürlich...) auch nicht bekannt.

:-)

Ggf. liegt die Ursache auch in einer spezielleren Anwendung

und man kann einen erneuten Ausfall mit ein paar Tips vermeiden.

Hier wäre es wichtig zu wissen, um welches Modell es sich handelt und wie es eingesetzt wird.

Am Besten einfach mal eine EMail mit Bildern zum Einsatz an diy@chamberlain.de.

Und am Ende wäre zumindest der 1 Jahr alte Antrieb sogar noch innerhalb der Gewährleistung...
Walter
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 5. Jul 2011, 08:41
Wohnort: Saarwellingen

Re: Drehgeber der Antriebe fällt aus

Beitragvon Marten » Di 3. Nov 2015, 10:10

Guten Tag,
danke für Ihre Antwort. Anbei einige Fotos von Tor und Antrieb. Das Tor befindet sich im Oberharz, d.h. gibt es regelmäßig Schneefall. Ansonsten gibt es nichts Besonderes zu erwähnen. Der Fehler ist reproduzierbar immer durch Feuchtigkeit im Drehgeber entstanden, in der Elektronik ist immer Kondenswasser und der Magnet immer gebrochen und oder gequollen.
Dateianhänge
IMG_1339.JPG
IMG_1339.JPG (22.29 KiB) 3690-mal betrachtet
IMG_1340.JPG
IMG_1340.JPG (31.85 KiB) 3690-mal betrachtet
IMG_1338.JPG
IMG_1338.JPG (23.78 KiB) 3690-mal betrachtet
Marten
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 2. Nov 2015, 15:42

Re: Drehgeber der Antriebe fällt aus

Beitragvon Walter » Di 3. Nov 2015, 10:12

Sorry - auf dieses Bild passen immer 6 verschiedene Modelle...

Was ist das genau für ein Antriebsmodell?
Walter
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 5. Jul 2011, 08:41
Wohnort: Saarwellingen

Re: Drehgeber der Antriebe fällt aus

Beitragvon Marten » Di 3. Nov 2015, 10:13

Teil zwo. Entschuldigung ich war nicht schnell genug.
Dateianhänge
IMG_1341.JPG
IMG_1341.JPG (35.71 KiB) 3687-mal betrachtet
IMG_1337.JPG
IMG_1337.JPG (51.94 KiB) 3687-mal betrachtet
Marten
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 2. Nov 2015, 15:42

Re: Drehgeber der Antriebe fällt aus

Beitragvon Walter » Di 3. Nov 2015, 10:17

Okay - TPD10-05... Aktuelles Modell...
Da ist Feuchtigkeit eigentlich kein Thema...
Werde mal drüber nachdenken...

Wie wurden die Maße A und B realisiert?
Walter
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 5. Jul 2011, 08:41
Wohnort: Saarwellingen

Re: Drehgeber der Antriebe fällt aus

Beitragvon Marten » Di 3. Nov 2015, 10:49

Maß a betragt 125 mm und Maß b 130mm. Auf den Bilder sieht es so aus, als würde der Gliedermaßstab über die Angel hinausragen, das liegt aber an der Perspektive. Tatsächlich befindet sich das Ende über der Drehachse. Befestigung am Torpfosten mit Chemiedübeln, am Tor selbst verschraubt.
Dateianhänge
IMG_1344.JPG
IMG_1344.JPG (46.32 KiB) 3685-mal betrachtet
IMG_1343.JPG
IMG_1343.JPG (44.65 KiB) 3685-mal betrachtet
Marten
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 2. Nov 2015, 15:42

Re: Drehgeber der Antriebe fällt aus

Beitragvon Walter » Di 3. Nov 2015, 11:38

Sind beide Motoren gleichermaßen betroffen?

Könnte man noch ein Bild vom rechten Motor haben?

Er ist aktuell nicht am Tor angebracht.

Wie ist er in seiner vertikalen Position fixiert? Wird der Antrieb öfter ausgehangen?

Und... ich bitte um Vetrständnis - unsere Kommunikation wird hier zu Chat-lastig...

Wir verlgegen das auf EMail => diy@chamberlain.de
Walter
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 5. Jul 2011, 08:41
Wohnort: Saarwellingen


Zurück zu Drehtorantriebe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron