Installationsproblematik Einhaltung der Einbaumaße

Installationsproblematik Einhaltung der Einbaumaße

Beitragvon Walter » Mo 9. Sep 2013, 09:38

HC260 HC280 HC300 HC400 TPD10

Die Frage nach dem "Verbiegen" der Einbaumaße kommt sehr häufig.

Hier sei aber nochmal gesagt, dass wir die Physik nur bedingt überlisten können.

Drehtorantriebe mit Kolben- oder Spindelhub brauchen einfach die richtigen Einbaumaße,

damit die Torbewegung im Hebelprinzip funktioniert.

"Punkt"!

Bereits geringe Versätze können zu Fehlfunktionen führen,

wonach zu wenig Kraft, zu wenig Weg, zu wenig Raum zur Verfügung steht

oder ungewollte Reversierungen auftreten.

Bei Problemen sollte man stets zuerst diese Einbaumaße gegenprüfen.

Eine alternative Lösung kann der Einsatz des HC624 mit seinem Gelenkarmen sein,

oder die Modifikation des Torpfostens - was selten einfach ist.

Hier sieht man beispielsweise eine solche Lösung mit einem Vorgängermodell:

Aussparung.jpg
Aussparung.jpg (86.31 KiB) 7477-mal betrachtet
Walter
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 5. Jul 2011, 08:41
Wohnort: Saarwellingen

Re: Installationsproblematik Einhaltung der Einbaumaße

Beitragvon ernstuwe » Fr 3. Jan 2014, 10:56

Hallo ich habe eine Frage wegen der Einbaumasse
Meine Hofsäulen sind fest aus Klinker gemauert
Die Angel hat 190 mm Abstand zur Säule.
Hat schon jemand den Versuch unternommen die Befestigung am Tor aufzudoppeln , damit der Winkel des Motor armes wieder stimmt also in meinen Fall cm 80 mm Vierkantrohr am Tor anbringen um dann den Beschlag anschrauben.
mfg Uwe Führer
ernstuwe
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 2. Jan 2014, 18:16

Re: Installationsproblematik Einhaltung der Einbaumaße

Beitragvon ernstuwe » So 5. Jan 2014, 06:53

Hier mal eine Prinzipskizze
Dateianhänge
Torlösung.pdf
(28.82 KiB) 664-mal heruntergeladen
ernstuwe
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 2. Jan 2014, 18:16

Re: Installationsproblematik Einhaltung der Einbaumaße

Beitragvon Holger » So 5. Jan 2014, 19:13

Die einfache Lösung wäre einen größeren Winkel an das Tor zu befestigen...
Holger
Administrator
 
Beiträge: 325
Registriert: Do 9. Jun 2011, 09:12

Re: Installationsproblematik Einhaltung der Einbaumaße

Beitragvon ernstuwe » So 5. Jan 2014, 19:44

Hallo Holger Danke für die Antwort,
das mit dem Winkel ist eine Gute Idee, der Effekt wäre der selbe, weist Du ob es schon jemand probiert hat ?
Ich bin mir im Klaren, dass mehr als 90 Grad des Öffners notwendig sind um 90 Grad des Tores zu erreichen.
Was ich nicht weis ist, ob das Tor mit diesen geänderten Drehpunkten richtig arbeitet.
ernstuwe
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 2. Jan 2014, 18:16

Re: Installationsproblematik Einhaltung der Einbaumaße

Beitragvon Holger » Mo 6. Jan 2014, 08:43

Hallo,

das sollte funktionieren, ist die Standardlösung.
Soblad der Antrieb in der richtigen Position angebracht wird, funktioniert das...

Gruss Holger
Holger
Administrator
 
Beiträge: 325
Registriert: Do 9. Jun 2011, 09:12


Zurück zu Drehtorantriebe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron