Aktuelle Antriebe (ab2013) und der Referenzpunkt

Aktuelle Antriebe (ab2013) und der Referenzpunkt

Beitragvon Walter » Do 25. Jun 2015, 11:18

ML510EV / ML700EV / ML1000EV brauchen/arbeiten mit einem Referenzpunkt – Was ist das?
Der „Belt-Dog“ ist eine kleine Klemm-Erhebung auf dem Zahnriemen, die bei jedem vollen Zyklus des Antriebes
einmal den Schalter hinter dem Antriebsritzel betätigt und damit einen Referenzpunkt (Nullpunkt) für den Antrieb
definiert. An diesem Punkt orientiert sich die Elektronik und ermittelt die Position des Schlittens und damit die
Endpositionen und Soft-Drive-Punkte.

Der Belt Dog sitzt – wenn man hinter dem Antrieb steht und auf das Garagentor schaut – in der Schiene auf dem
Zahnriemen auf der rechten Seite etwa einen Meter vor dem Motorkopf. Wenn sich das Tor öffnet, bewegt sich
der Belt Dog Richtung Motorkopf, bzw. um das Antriebsritzel herum auf die linke Seite. Er wird mit einer Nylon-
klammer um den Riemen herum geclipst, so dass die Erhebung auf der glatten Riemenseite sitzt. Der Clip wird
mit einer Schraube gesichert.
belt-dog1 .jpg
belt-dog1 .jpg (98 KiB) 3223-mal betrachtet

Er ist werkseitig an der entsprechenden Stelle des Zahnriemens vormontiert und bedarf beim Einbau eigentlich
keiner Beachtung.
belt-dog2 .jpg
belt-dog2 .jpg (32.54 KiB) 3223-mal betrachtet

Aber... Was wenn...
Der kabelbinderartige Teil auf dem Zahnriemen wurde in Eifer und Unwissenheit versehentlich abgekniffen?
Der Schalter auf dem Motorkopf sitzt locker oder wurde beim Einbau versehentlich angestoßen und deformiert?
4004_referenzpunktschalter.jpg
4004_referenzpunktschalter.jpg (11.07 KiB) 2673-mal betrachtet

Ohne diesen Belt-Dog / den Impuls am Schalter / Referenzpunkt kann der Antrieb seine Position nicht bestimmen
und auch die Lernfahrt nicht abschließen. Das äußert sich derart, dass der Antrieb während der Lernfahrt zwar
über die Auf- und Ab Tasten zunächst in die obere Endpostion gebracht werden und (nach Bestätigung mit der recht-
eckigen Taste) auch mit der Ab-Taste zur unteren Endposition zu bringen ist, aber danach (nach Betätigen der Auf-Taste)
nicht selbständig wieder nach oben fährt. Dieser Effekt kommt dann mit der Fehlermeldung an den TastenLEDs
"2xOben/6xUnten" einher. Die Lernfahrt kann nicht durchgeführt / abgeschlossen werden. DER ANTRIEB KANN SO
NICHT BETRIEBEN WERDEN.


Der Referenzpunktschalter muss dann gerichtet, wieder befestigt oder gar ersetzt werden und der "Belt-Dog"
muss entsprechend angebracht sein.

Übrigens - beim BASIC ML510EV (Kettenantrieb) ist dieser Umstand ähnlich. Der "Chain-Dog" ist aber schwarz
und sitzt als geclipster Aufsatz auf einem Kettenglied.
Walter
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 5. Jul 2011, 08:41
Wohnort: Saarwellingen

Zurück zu Garagentorantriebe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron